20kg in 1 Jahr mit Your Coach. Bonn.

S. und ich sind mittlerweile seit 2 1/2 Jahren miteinander verbunden und es gab Höhen und Tiefen, die wir gemeinsam durchlaufen haben. Danke für dein Vertrauen und deinen Mut zur Veränderung

"Wahrscheinlich glaubt mir das hier sowieso kein Mensch und schon gar keine Frau mit Figurproblemen (welche Frau ist eigentlich zufrieden mit sich???). Auf der Suche nach einem Lauftrainer stieß ich im Juni 2015 auf Daphnes Website, eine unter vielen Personaltrainern. In meiner gewohnt frechen Art fragte ich nach Hilfe für einen Gewichtsverlust, ein schnelleres Tempo beim Laufen, ich glaube die 10km wollte ich auch wieder schaffen und da war noch die Sache mit dem A…tritt. Daphne war die Einzige unter den vielen kontaktierten Trainern, die ohne viel BlaBla gesagt hat wie es läuft, sofort auf mich eingegangen ist und genauso ‚frech‘ zurück geschrieben hat. Kleiner Ausschnit aus der Mail:“ In den Hinterm treten ist meine Spezialität und ob du n Problem bist, entscheide ich wenn du ne Liegestütz machen darfst.“ Damit war für mich schon mal klar, mit der triffst du dich. Die Woche drauf haben wir gequatscht und wieder eine Woche später ging es schon los. Man was war ich aufgeregt. 30 Minuten mit Coachi und ich war platt…und stolz…und froh…und stark…die Endorphine halt. Klar war ab diesem Zeitpunkt, das probierst du jetzt. Die Vertragsgestaltung ist super kundenfreundlich, da steh ich ja drauf, also kein Risiko.

Wir einigten uns auf zweimal die Woche Training á 30 Minuten. Da war ja dann noch genug Zeit und Kraft um dreimal die Woche laufen zu gehen. Mir war zu diesem Zeitpunkt nicht klar, was man in 30 Minuten alles machen kann. Schon gar nicht habe ich verstanden, wieso ich ständig Bauchmuskelkater hatte, ohne auch nur eine Bauchübung gemacht zu haben. Zwischendurch fragte Coachi, ob ich ihr vertraue. Wie kann ich jemandem vertrauen, den ich kaum kenne. Auch kam das Thema Ernährung immer wieder mal auf den Tisch. Aber das brauchte ich natürlich nicht, ich hab mich ja gesund ernährt. Ausserdem weiss ich eh alles besser. Sport machte ich mindestens 5 Tage pro Woche. Pfunde mussten also von alleine purzeln, ich stellte es mir wie einen Selbstläufer vor. War es auch, erst mal, von Anfang Juli bis Ende September verlor ich 7 kg. Und dann: Stillstand! Verbunden mit Frust, Angst und Panik. Ich musste mir eingestehen, dass ich doch irgendetwas falsch mache und nahm ihre Ernährungsberatung in Anspruch. Jaaa, ich geb ja zu, nicht nur die Ernährungsberatung. Sie stand mir echt mega zur Seite in meinem Tief. Schnell stellten wir etwas für mich ganz skurriles fest: Ich aß zu wenig und machte zu viel Sport (zu viel für die wenigen kcal). Glaubt ihr nicht??? Ist aber so!!! (ich hab es auch nicht geglaubt). Nun hieß es kcal rauf, LowCarb an (nein, nicht NoCarb, wie soll ich denn dann Coachi aushalten), weiter sporteln.

Was soll ich sagen, hier die HardFacts:

- 7 Monate Training (2x/Woche)
- 13 kg Gewichtsverlust
- 37 cm Umfangverlust
- 10 km geschafft
- Keinen Hunger
- Kein Verzichtgefühl (ok, manchmal, da gebe ich auch nach, bin ja keine Maschine)
- Mental stärker
- Ständig gute Laune (ich geh mir schon selber auf den Keks)
- Super nette Menschen kennengelernt

P.S.: Ja, ich vertraue Coachi!!!
PP.S.: Ja, ich mach weiter!!!
PPP.S.: Ja, ihr solltet es ausprobieren!!!"

 

Nachtrag: Zu unserem 1-Jährigen Jubiläum am 01.07.16 hat S. 20kg Gewicht verloren und extreme körperliche Veränderungen erfahren. Seht ihr an den Bildern hier. SUPER LEISTUNG!!!