Daphne Siouzios

Man kann gar nicht so viel erzählen wie man in einem persönlichen Gespräch oder gar beim Training erfahren kann. Ich versuche es dennoch mich vorzustellen und meine Geschichte zu erzählen. Puhh, 100 Liegestütz sind einfacher.

Mein Name ist Daphne Siouzios, ich bin halb Schwäbin und halb Griechin. Ich bin 31 Jahre- gefangen im Körper einer 25-jährigen. 🙂 Ich habe Ernährungswissenschaften studiert, auch zu Ende, habe mich aber entschlossen meine Leidenschaft, nämlich den Sport, zum Beruf zu machen. Natürlich hilft mir das Wissen als Diplom-Ökotrophologin dabei, die Ziele meiner Kunden noch realistischer und noch effizienter durchführbar zu machen. Gute Ernährung und effizientes Training bedeutet Erfolg, Freude und Glück für meine Kunden- und letztendlich für mich.

Mir wurden schon viele Attribute und Namen zugeordnet: Schleifer, streng, authentisch, hart, krass, durchschnittlich, der beste Coach ever, gemein...und alles stimmt auch wahrscheinlich irgendwie. 😉

Ich bin streng, ich beobachte gut und versuche euch klar zu machen, dass ihr nicht zu früh aufgeben dürft wenn ihr ein Ziel verfolgt. Euer Ziel. Ich finde klare Worte und spreche oft Dinge aus, die Andere nur denken. Ich polarisiere aber ich bin nicht unfair oder gemein, und wenn ich mal gemein sein sollte, habe ich ein Schmunzeln auf den Lippen. Euer Wohl liegt mir am Herzen. Und wenn ihr mit eurem Wunsch oder Traum zu mir kommt, dann ist das die Aufgabe die ihr an mich abgebt. Ich darf euer Ziel nicht aus den Augen verlieren, auch wenn ihr durch die üblichen Hochs und Tiefs wandert- ich muss da sein und drücke euch wieder auf die richtige Spur. Auch wenn es manchmal hart ist.

Ich habe mich gefragt was ich erzählen kann um euch ein Bild von mir zu geben. Bilder sind wichtig.

Seit ich denken kann mache ich Sport. Ich habe knapp 20 Jahre Handball gespielt, mit Verletzungspausen. Ich würde sagen die Zeit vor allem in der Jugend war sehr erfolgreich und hat aus mir die Sportlerin gemacht die ich heute bin: verbissen und ehrgeizig- wenn ich selbst trainiere natürlich.

2006 riss ich mir unter Anderem das vordere Kreuzband im rechten Knie und ich wusste damals schon: das ist nicht gut, Karriere beendet. Ich habe viele Sportler daran scheitern sehen. Ich entschloss mich gegen eine Operation und stattdessen für Kraftsport und Handball ohne Kreuzband. Hat super funktioniert 4 Jahre lang. Dann hatte ich Schmerzen. Täglich. Bei allem. Immer. Das war nicht gut. Ich entschloss mich 2011 für eine Operation im Sporthopädicum in Straubing. Dr. Eichhorn, der Kreuzband-Sepzialist selbst hat mich operiert und das war großartig- nicht die OP und die Schmerzen, die waren ziemlich mies- aber die Plastik sitzt tip top.
Ein halbes Jahr vor der OP intensivierte ich mein Krafttraining und stärkte vor allem die Bein- und Rückenmuskulatur. Ich ging in die ambulante Reha und merkte: Ach du Schande, die Einrichtung ist nicht vorbereitet für aktive, temporär körperlich eingeschränkte Menschen mit einer gesetzlichen Krankenversicherung. Ich war unterfordert und gelangweilt. Ich stand also vor der Wahl: das Nötigste machen und langweilen oder Vollgas geben und komplett zu rehabilitieren. Klar was passierte. Ich nahm mein Glück selbst in die Hand, machte die Ausbildung für die Fitnesstrainer B-Lizenz, las mich ein, trainierte, kämpfte, verzagte kurz, machte weiter und war nach 6 Monaten komplett fit.
Heute mache ich mit dem Knie viel kranke Sachen und habe keine Schmerzen. Und das habe ich mir zu verdanken.

Nun sehe ich jeden Tag Menschen mit einem Ziel, und ich sehe wie viel möglich ist und wie wenig Menschen daran glauben. Wie schnell die meisten aufgeben. Ich versuche meine Vorgeschichte und dieses Kämpferische in das Personal Training und mich als Trainerin einzubringen und an euch weiterzugeben.
Oft höre ich: "Du verstehst mich nicht, du weiß nicht wie ich mich fühle, du hat ja keine Probleme" .  Falsch. Ich stehe auf der gleichen Seite wie ihr. Ich arbeite an mir...nahezu täglich.

Gut, das war viel Text. Dennoch für mich das Wichtigste der ganzen Hompage.

Ich gebe euch gerne Auskunft über meine Qualifikationen und die Dinge die ich in den letzten 5 Jahren als Personal Trainerin gelernt habe. Finde ich ebenso wichtig. Ich behalte mir dennoch vor zu betonen, dass

Leidenschaft und das Verständnis für viele Dinge eine fehlende Lizenz in vielen Fällen zum Frühstück isst.

Ruft mich an, sprecht mich an und erzählt mir wohin ihr wollt. Ich verspreche Dir, wir finden einen Weg.

Dein Coach,

Daphne

Your Coach. Bonn. Daphne Siouzios. About me

Your Coach. Bonn. Daphne Siouzios.